Unser Entwicklungsansatz bei meinMVP – auf Ihr Feedback kommt es an!

Klassische Entwicklung oder Minimum Viable Product?

meinMVP steht bei uns für „mein Maklerverwaltungsprogramm“. In der IT Welt hat die Bezeichnung „MVP“ auch die Bedeutung „Minimum Viable Product“ (minimal überlebensfähiges Produkt) und drückt unseren schnellen und agilen Entwicklungsansatz aus.

Was genau verbirgt sich dahinter?
Wir von meinMVP verfolgen das Ziel, unser Maklerverwaltungsprogramm optimal auf Ihre Wünsche und Anforderungen als Makler zuzuschneiden. Damit dies gelingt, konzentriert sich die Produktentwicklung zunächst auf die wesentlichen Kernfunktionen. Anschließend wird das Produkt in einem kontinuierlichen Prozess weiterentwickelt. Wertvolles Feedback wird beispielsweise in bestehenden Funktionen integriert und die Anwendung fortlaufend durch neue Ideen angereichert. Sie als Nutzer der Anwendung werden somit aktiv in den Entwicklungsprozess eingebunden und tragen einen wichtigen Teil zum Produkt meinMVP bei.

Dieser Entwicklungsansatz wird in der Abbildung links dargestellt. Sie zeigt zunächst den klassischen Entwicklungsprozess, an dessen Ende das Produkt erst funktionstüchtig und für Feedback seitens der Nutzer verfügbar ist. Wird aber der „Minimum Viable Product“ Ansatz verfolgt, ist das Produkt über den gesamten Entwicklungsprozess nutzbar und wird währenddessen durch Feedback stetig weiterentwickelt.

Erfahren Sie mehr über die Vorgehensweise der Weiterentwicklung von meinMVP unter Häufige Fragen.

Menü
Ihr Name:
Die 9-Stellige Supportnummer: